Clustermanagement Ländliches Bauen

Für das Referat Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung des Landkreises Mittelsachsen betreut M&M seit 2016 unter dem Titel „Ländliches Bauen“ ein Projekt, das sich aus mehreren Bausteinen zusammensetzt: Für mittelsächsische Häuslebauer und Unternehmer finden sich verschiedene Veranstaltungen und Services, die das Bauen im ländlichen Raum beinhalten. Potenziellen Bauherren und Rückkehrern in den Landkreis geben wir ein Netzwerk von Fachprofis, Handwerkern und Bauunternehmen in den entsprechenden Segmenten an die Hand und ermöglichen es dadurch, den geeigneten und vertrauensvollen Partner für das Bauen und Sanieren auf dem Land zu finden. Während unserer jährlichen Veranstaltung „Ländliches Bauen“, an einem Vorzeigeobjekt in Mittelsachsen, bringen wir diese Bauwilligen und am Bau Interessierten mit jenen Unternehmen zusammen, die sich dem Erhalt von Gebäuden, Restaurierung und dem ökologischen Bauen verschrieben haben. Besucher knüpfen hier erste Kontakte zu den Bauunternehmen und lassen sich von Impulsreferaten oder dem Ausstellungsort selbst inspirieren. Die mittelsächsischen Unternehmer schätzen an dieser Messe, bei der sie sich mit traditionellem Handwerk und Spezialisierungen präsentieren, vor allem den direkten Kontakt zu Besuchern und den Austausch untereinander. Der einmal im Jahr stattfindende Unternehmerstammtisch trägt darüber hinaus zur Vernetzung und Bildung von Synergien unter den Geschäftsleuten bei.

Die Herausforderung

Für Rückkehrer, Zuzügler und Bauwillige im Landkreis Mittelsachsen bietet M&M mit der Organisation der Vor-Ort-Messe „Ländliches Bauen“ eine unkonventionelle und informative Gelegenheit, sich mit der Sanierung und dem Erhalt teils auch denkmalgeschützter Gebäude sowie Fördermöglichkeiten zu befassen. Zeitgleich wird der direkte Kontakt zwischen potenziellen Häuslebauer und Bauunternehmer, Architekten oder Ausstattern hergestellt. Zudem vermittelt das Unternehmernetzwerk den Neu-Mittelsachsen wertvolle Informationen und Kontaktmöglichkeiten zu Fachprofis verschiedener Branchen. Dieser Service erleichtert das Nestbauen und Ankommen – statt Frust und Rückschlägen entwickelt sich das Sanieren und Restaurieren für den Bau-Neuling zur Erfolgsgeschichte. Mittelsächsische Unternehmer, die sich das Bauen auf dem Land zur Herzensangelegenheit gemacht haben, stehen mit immensen Erfahrungen und gutem Rat zur Seite. Ihnen sind regionale Aufträge und der enge Kontakt zu Bauwilligen, zur Schonung von Ressourcen und der längerfristigen Stärkung des Wirtschaftsstandortes Mittelsachsen, wichtig. M&M sorgt dafür, dass die Bedarfe dort kommuniziert sind, wo sie letztendlich auch Erfüllung finden.

Arbeitsinhalte

Damit das Projekt „Ländliches Bauen“ ein Gewinn für alle Beteiligten wird, organisiert M&M die Veranstaltung an ausgesuchten, vorzeigewürdigen Objekten im Landkreis Mittelsachsen. Neben Terminabsprachen, der Organisation des Ablaufs und eines kurzweiligen Rahmenprogramms, laden wir geeignete Aussteller, Ansprechpartner aus Ämtern und Behörden sowie Referenten zu aktuellen Themen wie alternatives Heizen, ökologische Baustoffe oder auch Gewölbesanierung ein. Im Nachgang werden zudem Anfragen von Häuslebauern und Unternehmern beantwortet, gegebenenfalls Kontakte hergestellt und weitere Informationen zugearbeitet. Eine umfangreiche PR-Arbeit und Bewerbung mit Anzeigen, Plakaten, Radiospots, Pressemitteilungen und Veröffentlichungen auf Social-Media-Kanälen tragen zum Gelingen des Projektes bei.

Für die im vergangenen Jahr erstellte und kurzzeitliche, visuelle Messe „Ländliches Bauen“ fragte M&M bei den beteiligten Unternehmen Material zur Veröffentlichung ab, koordinierte die Foto- und Videotermine und erarbeitete einen Willkommens-Film. Auch die finale Abstimmung der Beiträge und die gesamte Öffentlichkeitsarbeit inklusive eines Chat-Tages erfolgte über unsere Beratungsagentur.

Beide Messen schaffen starke Verbindungen zwischen Unternehmen und interessiertem Häuslebauer. Das Zusammenbringen der verschiedenen Handwerkszweige und Spezialisierungsrichtungen beinhaltet große Chancen für spätere Kooperationen der Unternehmer untereinander. Dazu trägt auch das Netzwerktreffen für mittelsächsische Unternehmer bei, welches seit 2019 organisiert wird. Inhalte dieses Unternehmerfrühstücks sind die Förderung von Austausch und Kooperationen, die Vermittlung wissenswerter Informationen und das Vorstellen von Fördermöglichkeiten. Außerdem wird den Beteiligten aufgezeigt, wie sie sich anhand weiterer Aktionen und Kampagnen (bsp. Projekttag „Kleine Baumeister“ an mittelsächsischen Grundschulen) einbringen und damit die Bekanntheit ihres Unternehmen und ihrer Serviceleistungen bekannter machen können.


Hier steckt unser Tatendrang

In den vergangenen fünf Jahren präsentierte M&M die Veranstaltung „Ländliches Bauen“ an elf Vorzeigeobjekten im Landkreis Mittelsachsen. Dazu organisierte M&M seit 2019 mehrere Netzwerktreffen, welche von zahlreichen mittelsächsischen Unternehmern, die sich dem Bauen auf dem Land verschrieben haben, wahrgenommen wurden. Während eines solchen Unternehmerfrühstücks stärken sich die Teilnehmenden durch Austausch und Kooperation untereinander. Zudem loten die Unternehmer Beteiligungsmöglichkeiten an weiteren Kampagnen oder Projekten aus.
Im vergangenen Jahr konzipierte M&M das Pilotprojekt visuelle Messe – als Alternative zur Vorortmesse „Ländliches Bauen“. Diese Online-Messe wurde von zwölf Ausstellern, den sechs mittelsächsischen LEADER Managements, dem Auftritt der Wirtschaftsförderung und einem Infostand der Nestbau-Zentrale getragen. Im kurzen Laufzeitraum erreichte die digitale Baumesse 780 Klicks. Zwei durch das M&M Team organisierte Chat-Tage waren bei Bauwilligen gut gefragt. Das Interesse galt vor allem dem Sanieren denkmalgeschützter Gebäude, der Trockenlegung von Mauerwerk und geeigneten Fördermitteln.