natürlich. frisch. nordsächsisch. - Fachkräfte- und Imagekampagne für die nordsächsische Landwirtschaft

Ausgangssituation

Einen Mangel an Fachkräften verzeichnet nahezu jede Branche. Auch die nordsächsische Landwirtschaft bangt zukünftig um jungen Nachwuchs. Eine Schwierigkeit kommt hinzu. Die Bauern selbst schätzen ihr Image als „mittelmäßig“ und sogar „eher negativ“ ein. 

Das ergab eine Umfrage, die M&M im Auftrag der WFG Nordsachsen im Winter 2015 unter nordsächsischen Landwirtschaftsunternehmen durchführte. 

Die Ergebnisse wurden den Bauern präsentiert. Als eine Maßnahme, um dem Fachkräftebedarf entgegenzuwirken, wurde eine Fachkräftekampagne ins Leben gerufen.

  

Inhalte

Aufbauend auf der Unternehmensbefragung konzipierte M&M eine Kampagne für die nordsächsischen Bauern. Ziel ist es, das Image zu verbessern, in dem authentische Einblicke in die unterschiedlichen landwirtschaftlichen Berufe gegeben werden.

Um die Vielfalt der Berufe, deren Aufgaben und die Verantwortung, die die Mitarbeiter tragen, soll es gehen. 2016 und 2017 konnten zehn Mitarbeiter unterschiedlicher Unternehmen in ihrem Alltag begleitet werden. Mit Postkarten, einer Facebook- und einer Website sowie klassischen Anzeigen und Texten in Zeitungen wurden die Mitarbeiter vorgestellt. 

 

 

Das sagt Wirtschaftsförderin Uta Schladitz

„Die Kampagne hat im vergangenen Jahr fast eine Million Menschen erreicht. Das ist großartig. In den Portraits wurde ein echter Blick hinter die Kulissen gewährt. Jedem zeigt sich, dass die Landwirtschaft von heute ein Berufszweig ist, in dem einerseits Verantwortungsbewusstsein und Zupacken gefragt sind. Andererseits ist auch die Faszination für den Beruf deutlich geworden. 

Die Bandbreite an Lebensmitteln, die in Nordsachsen täglich mit hoher Qualität produziert werden, ist enorm. Von Eiern, über Fleisch, bis hin zu Gemüse, Obst und Milch, all die Produkte verdienen das neue Label natürlich.frisch.nordsächsisch. !“

Uta Schladitz, Geschäftsführerin der WFG Nordsachsen 

Zur Seite von natürlich. frisch. nordsächsisch.:

www.landwirtschaft-nordsachsen.de